user_mobilelogo
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Slider

zeitungenPressemitteilungen

Durchbruch bei der Massenproduktion von Rhamnolipiden

 presse

auf Deutsch > DOWNLOAD

in english > DOWNLOAD

 

 

Artikel aus schwedischer Fachzeitschrift

 

 Beitrag Schweden

Beitrag Schweden1

1
Durchbruch bei Massenproduktion von Rhamnolipiden Supramolekularkomplex
macht Kosmetik-, Pharma- und Landwirtschaftsprodukte umwelt- und gesundheitsverträglicher

• Industry First: Biotensidon entwickelt zuverlässige Technologie zur kosteneffizienten
Massen-Produktion von Rhamnolipiden
• Zweistellige Millioneninvestition zum Aufbau von Produktionskapazitäten für
5.000 Tonnen jährlich
• GMO-freier Supramolekularkomplex ersetzt chemische Tenside in Kosmetikund
Pharma-Produkten und steigert den Wirkungsgrad aktiver Stoffe
• Biotechnologie-Forschung ermöglicht starke Reduzierung von toxischen
Düngemitteln im Ackerbau und prophylaktischen Antibiotika in der
Massentierhaltung (Fleischproduktion)

Karlsruhe/Zug, den 12. Dezember 2016 – Als Industry First hat die Biotensidon
GmbH die Fähigkeit zur kosteneffizienten Herstellung von Rhamnolipiden in industrieller
Größenordnung entwickelt. Rhamnolipide sind hochwirksame, menschenund
umweltfreundliche Tenside und werden aufgrund dieser Eigenschaften in den
kommenden Jahren allmählich weniger kompatible synthetische Tenside in mehreren
Wirtschaftssektoren ersetzen. Biotensidons Investor hat anlässlich der Erreichung
dieses Entwicklungsziels, für das Biotensidon im November mit dem zweiten Platz
des prestigeträchtigen Next Economy Award (Nature) ausgezeichnet wurde, eine
weitere Investitionstranche in zweistelliger Millionenhöhe in das Start-Up injiziert. Der
Kapitalzufluss wird genutzt, um Produktionskapazitäten für eine jährliche Produktionsmenge
von 5.000 Tonnen eines neuen Supramolekularkomplexes aufzubauen.
Diese Menge genügt, um sehr große Mengen an antibiotikafreiem Tierfutter, umweltund
gesundheitsverträglicheren Kosmetika, pharmazeutischen Produkten, Dünge-,
Wasch- und Entfettungsmitteln sowie Löschschaum herzustellen.

Rhamnolipide werden aus nicht-pathogenen Mikroorganismen durch Fermentation
erzeugt. Effektiver als Hefe-basierte Tenside, sind sie die wirksamsten biologischen
Tenside und daher ein Schlüsselelement für die Ökologisierung verschiedener
Industriesektoren. Die Massenproduktion von Rhamnolipiden wird letztlich auch dazu
beitragen, den Einsatz von Palm-Öl zu reduzieren, dessen Produktion die Erhaltung
tropischer Regenwälder gefährdet.

In Kombination mit Pyoverdinen und Alginaten, bilden die Biotensidon-Rhamnolipide
einen der effektivsten Supramolekularkomplexe (Produktname Rhapynal), der keine
negativen Nebenwirkungen für Mensch und Natur aufweist. Rhapynal ist multifunktional
und eignet sich unter anderem für folgende Anwendungen:

• Emulgator sowie Wirkstoff-Verstärker in Kosmetika und pharmazeutischen
Produkten: ermöglicht eine starke Reduzierung der Wirkstoffmenge
• Saatgut-Coating, zur Ertragssteigerung sowie zur Reduzierung von ökologisch
schwierigen Düngemitteln und des Wasserverbrauchs
• Antibakterieller, antiviraler und antifungaler Tierfutterzusatz, zur Reduzierung des
prophylaktischen Antibiotika-Einsatzes in der Massentierzucht
• Ökologisch neutrale Bodendekontamination, z.B. bei Ölverschmutzungen
• 100 % biologisch abbaubares Entfettungsmittel für Industrie und Gastronomie
• Hochwirksamer, umweltfreundlicher Bestandteil von Lösch-Schaum, zum
Löschen von Waldbränden, wasserresistenten Feuern und Treibstoffbränden
sowie Feuerwerkskörpern.
• Biologische Schmutzpartikellösung (Waschmittel)

Bisher war die wirtschaftliche Massenproduktion von Rhamnolipiden nicht möglich.
Die wissenschaftliche Forschung zu Rhamnolipiden war im neuen Jahrtausend zwar
vorangekommen, aber die Herstellungsverfahren in Laboratorien waren nicht auf die
Fermentier-Reaktoren anwendbar, die für die Massenproduktion erforderlich sind.
Nach mehreren Jahren intensiver Forschung hat ein Team von Biotensidon-Wissenschaftlern
vor kurzem den Durchbruch erzielt und eine erfolgreiche und zuverlässige
Produktionsmethode entwickelt. Die erzeugte Menge liegt bei über 30 g / Liter. Dies
ermöglicht Produktionskosten, die denen von synthetischen Tensiden entsprechen.

Eine weitere Investitionstranche des Investors ermöglicht es nun dem Unternehmen,
mit dem Bau einer industriellen Bioreaktor-Anlage in Deutschland zu beginnen. Die
Produktionskapazität wird bereits 2017 bei 200 Tonnen jährlich liegen und im Jahre
2018 auf 2.000 Tonnen p.a. ausgedehnt werden. 2019 soll das Produktionsvolumen
von Rhamnolipid-Produkten 5.000 Tonnen p.a. erreichen.


                                       - Ende der Mitteilung -

Weitere Informationen finden Sie auf http://biotensidon.de/index.php/news.

Kontakt:
Jörg Wiedemann                           oder       Rolf Hartmann
J. Wiedemann Kommunikation                    Mitglied des Verwaltungsrates
Berlin Biotensidon                                       AG Schweiz
Tel.: +49 30 80107769                             Tel.: +41 4176 31648
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Über Biotensidon

Das deutsche Biotech-Start-up Biotensidon GmbH ist eine Tochtergesellschaft der
schweizerischen Biotensidon International AG. Im Jahre 2011 gegründet, hat sich das Unternehmen
zu einem führenden Hersteller von Biotensiden entwickelt. Hauptsitz, Forschung &
Entwicklung und die Produktion sind in Karlsruhe / Bruchsal angesiedelt. Das Biotensidon-
Team besteht derzeit aus 20 Experten aus den Bereichen Mikrobiologie & Biochemie,
Biotechnik, General Management, Rechnungswesen & Controlling sowie Vertrieb &
Marketing. Biotensidon erhielt vor kurzem den zweiten Platz beim prestigeträchtigem Next
Economy Award 2016, in Anerkennung seiner bahnbrechenden Forschung zur industriellen
Anwendung von umweltfreundlichen Bio-Wirkstoffen.

Biotensidon hat einen bedeutenden Durchbruch bei der wirtschaftlichen Massenproduktion
von Rhamnolipiden erzielt. Rhamnolipide sind Biotenside, die aus nicht-pathogenen Mikroorganismen
durch Fermentation erzeugt werden. Genauso effektiv wie chemische oder auf
Erdöl basierende Tenside, sind Rhamnolipide zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Mit nunmehr
niedrigen Produktionskosten werden sie künftig chemische Tenside als Schlüssel-Wirkstoffe
in verschiedenen Produktkategorien ersetzen. Sie können als umwelt- und gesundheitsfreundliche
Emulgatoren und Wirkstoffträger in Kosmetika und Pharmazeutika eingesetzt
werden, die die Menge an benötigten Wirkstoffen deutlich reduzieren. In Waschmitteln
ersetzen sie chemische Tenside zur Schmutzpartikellösung. Als effektive und natürliche
Reiniger werden sie auch in Entfettungsmitteln verwendet. In der modernen Bodendekontamination,
insbesondere bei Ölleckagen, setzt man ebenfalls zunehmend auf Rhamnolipide.

Darüber hinaus kann die Verwendung von Rhamnolipiden als Saatgut-Coating den landwirtschaftlichen
Gebrauch von problematischen Düngemitteln drastisch senken. Als Futterzusatzstoffe
in der Tierzucht eingesetzt, können Rhamnolipide den Einsatz von synthetischen
Antibiotika stark einschränken. Aufgrund ihrer schaumbildenden Eigenschaften sind sie auch
wertvolle umweltfreundliche Bestandteile hochwirksamen Löschschaums.
Als erstes Unternehmen hat Biotensidon ein zuverlässiges und effektives Fermentationsverfahren
entwickelt, das eine Produktion von Rhamnolipiden im industriellen Maßstab (> 30 g /
Liter) gewährleistet. Die neue Technologie vereinfacht den gesamten Produktionsprozess
und reduziert die Kosten deutlich. Um zum weltweit führenden Massenproduzenten von
Rhamnolipiden zu avancieren, hat das Unternehmen ein massives Investitionsprogramm
gestartet und wird bis Ende 2019 einen großen Produktionsstandort in Deutschland mit
einem Produktionsvolumen von 5.000 Tonnen/Jahr aufbauen.

Auch in anderen Bereichen zeichnet sich Biotensidon als innovatives Unternehmen aus. Mit
seiner Kapitalisierungsstrategie, die auf Joint Ventures in der Produktion statt auf Direktinvestitionen
und Börsenaktivitäten setzt, bietet das Unternehmen eine große Flexibilität hinsichtlich
der Errichtung von Produktionsstandorten für verschiedene Produktgruppen in allen
Regionen der Welt.
Mehr Informationen über Biotensidon sind auf http://www.biotensidon.de erhältlich.

 

Breakthrough in Rhamnolipid Mass-Production – Supra Molecular Complex improves 
health & environment characteristics of cosmetics, pharmaceutical and agricultural products

• Industry first: Biotensidon with reliable technology for economically feasible
rhamnolipid mass production
• Double-digit million Euros investment enables build-up of production
capacity for 5,000 tons annual output
• Non-GMO supra molecular complex replaces chemical surfactants and
boosts active substances in cosmetics and pharmaceutical products
• Biotech achievement to reduce toxic fertilizers in agriculture and
prophylactic use of antibiotics in animal breeding (meat production)

Karlsruhe (Germany) / Zug (Switzerland), December 12, 2016 -- As an industry first,
German biotech company Biotensidon GmbH has developed the capability for costeffective
mass-production of rhamnolipids, which will be instrumental in improving the
health and eco characteristics of many products in several industry sectors. Due to
their positive properties, they will gradually replace synthetic surfactants with less
positive side effects. Following Biotensidon’s technological achievement, the
company was awarded with the second place in Germany’s prestigious Next
Economy Award (Nature) last month. Moreover, Biotensidon’s investor has injected a
double-digit million Euros tranche into the start-up. The capital influx will be used to
build up production capacity for an annual output of 5,000 tons of a new rhamnolipidsupra
molecular complex. This amount suffices to produce very large quantities of
antibiotics-free animal feed, environment-friendly fertilizers, detergents, de-greasing
products and fire-extinguishing foams, as well as health- and eco-friendly cosmetics
and pharmaceutical products.

Rhamnolipids are biosurfactants generated from non-pathogenic microorganisms
through fermentation. Due to their excellent characteristics, rhamnolipids are the
most effective eco-friendly and healthcare-positive biological agents, outperforming
yeast-based biosurfactants. Hence, they are a key element of efforts to green several
industry sectors. Moreover, rhamnolipids-based biosurfactants will ultimately also
help reduce the use of oil from palm trees, the mass cultivation of which poses a
major problem for conserving tropical rainforests.

In combination with pyoverdines and alginates, Biotensidon’s rhamnolipids form one
of the most effective and health- and environment-positive supramolecular
complexes in the world (product name Rhapynal). Rhapynal is multifunctional and
can be used for many purposes:

• Biological emulsifier and booster in cosmetics and pharmaceutical products,
significantly reducing the required amount of active substances
• Natural (non GMO) seed coating in crop-cultivation, for yield-increase and to
significantly reduce the need for ecologically difficult fertilizers; biodegraded after
a few days, without residues
• Biological antiviral, antibacterial, antifungal nutrition-additive for animal breeding,
limiting or eliminating prophylactic use of synthetic antibiotics
• Ecologically neutral soil decontamination, in particular with oil spills.
• Fully biodegradable de-greasing product for industry and gastronomy
• Effective biological additive for foams used to extinguish wild fires, fuel fires,
water-resistant fires and fireworks.

Until now, mass production of rhamnolipids has not been economically feasible.
Scientific research on rhamnolipids has advanced in the new millennium but the
production methods used in laboratories are not applicable to the fermenters required
for mass production. Following several years of research, a team of Biotensidon
scientists has recently developed a successful and reliable processing method.
Output is now at above 30 g/liter, which makes production as cost-effective as with
synthetic surfactants.

A second investment tranche from the original investor has now enabled Biotensidon
to commence with the construction of a full-scale bioreactor site. Production capacity
will start at 200 tons annually, advancing to 2,000 tons in 2018, to reach 5,000 tons
of rhamnolipid products by 2019.

                                                           - Ends -

For more information please visit our website. http://biotensidon.de/index.php/news

Contact:
Jörg Wiedemann                              or            Rolf Hartmann
J. Wiedemann Kommunikation                        Member of The Board
Berlin                                                             Biotensidon AG Schweiz
Tel.: +49 30 80107769                                 Tel.: +41 4176 31648
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!          e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

About Biotensidon

German biotech start-up Biotensidon GmbH is a subsidiary of Swiss Biotensidon
International AG. Founded in 2011, the company has become a leading producer of
biosurfactants. Its Head Office and R&D and production sites are based in Karlsruhe/
Bruchsal (Germany). The company’s team currently consists of 20 experts in the fields of
microbiology & biochemistry, bio engineering, general management, accounting &
controlling, as well as sales & marketing. Biotensidon was recently awarded second place in
Germany’s prestigious Next Economy Award 2016, in recognition of its groundbreaking
research on industrial application of eco-friendly bio agents.

Biotensidon has achieved a major breakthrough in economically feasible mass production of
rhamnolipids. Rhamnolipids are biosurfactants generated from non-pathogenic microorganisms
through fermentation. Just as effective as chemical or petroleum-based
surfactants, rhamnolipids are 100 percent biodegradable. With low production costs, they will
gradually succeed chemical surfactants as standard key ingredients of various product
categories. They can be used as emulsifiers and boosters in cosmetics and pharmaceutical
products, significantly reducing the required amount of active substances. They are also
natural de-greasing agents. Modern-day soil decontamination, in particular oil spills, also
relies on biosurfactants. Furthermore, using biosurfactants as seed coating in crop-cultivation
drastically reduces the need for toxic fertilizers. Used as animal-feed additives in livestock
farming, biosurfactants can limit the use of synthetic antibiotics. Due to their foam-building
characteristics, biosurfactants are also valuable ingredients of effective and eco-friendly fireextinguishing
foams.
As an industry-first, Biotensidon has developed a unique fermentation method that ensures
sufficient output of Rhamnolipids on an industrial scale (> 30 g/liter). The new technology
simplifies the entire production process and significantly reduces costs. To become the
world’s leading mass producer of Rhamnolipids, the company has started a massive
investment program and will have a full-scale production site ready in Germany by the end of
2019 (production volume 5,000 tons annually).
Biotensidon stands out as an innovative company in other fields as well. With its investment
policy that emphasizes joint ventures in production over direct investments and Stock Market
activity, the company offers flexibility in establishing production sites for various product
groups and in various regions around the world.
Please find more information on Biotensidon at http://www.biotensidon.de.

Biotensidon wurde für den Next Economy Award 2016 nominiert

Der Next Economy Award ist die nationale Auszeichnung für Startups, die auf NAchhaltigkeit und die Green Economy setzen.

Am 24.11.2016 wir der Gewinner  in Düsseldorf bekannt gegeben.

 

News+++News+++News+++News+++News+++News+++News+++News+++News+++News+++News

 

Biotensidon nimmt ersten Großproduktionsreaktor in Betrieb.

 

Durch einige Modifikationen und Anpassungen im Design konnte die Produktivität nochmals 

erheblich gesteigert werden.

Ab November 2016 kann nunmehr auch mit der Belieferung unserer Kunden begonnen werden.

Bis Ende 2017 sollen dann 60 Reaktoren produzieren.

 

News+++News+++News+++News+++News+++News+++News+++News+++News+++News+++News

Einfluss von Rhamnolipiden  JRV-L auf die Keimung von Melonen Samen

Juni 2016

MeloneKeimung Seite 2

MeloneKeimung Seite 3

MeloneKeimung Seite 5

MeloneKeimung Seite 6

MeloneKeimung Seite 7

Erfolge bei der Bekämpfung von Zoosporen 

In Zusammenarbeit mit der Alexander  Universität in Thessaloniki und der Unterstützung der Universität Stellenbosch konnten im Labor bereits zahlreiche bisher nicht behandelbare Pilzstämme erfolgreich behandelt werden. Viele dieser Pilze und Sporen fügen der Weltwirtschaft sehr große Schäden zu. So z.Bsp. Fusarium, Verticillium, Phytophtora u.v.a.

Fusarium, u.A. auch als Panama Krankheit in die Medien gekommen, droht die gesamte Bananenpopulation weltweit zu vernichten.

Zoosporen1     Zoosporen2    Zoosporen3

 

Verticillium bereitet z.Bsp. an Olivenbäumen immense Schäden in den Mittelmeerländern.

Zoosporen4    Zoosporen5

 

Gegen diese Pilze gibt es bisher kein Heilmittel!! Durch den Einsatz unserer Rhamnolipide konnten erste sehr vielversprechende Ergebnisse nachgewiesen werden.

Phytophtora gibt es in zahlreichen Untergruppen und fügen der Landwirtschaft ebenfalls große Verluste zu und sind bisher nur mit der chemischen Keule teilweise zu bekämpfen.

 

Zoosporen6 Zoosporen7 Zoosporen8 Zoosporen9

 

Die Versuche werden derzeit im Gewächshaus weitergeführt und auch hier sind erste Erfolge zu vermelden.

Rhamnolipide sind Biotenside und würden für die Landwirtschaft unglaubliche Vorteile bringen können, Verzicht auf Chemie oder zumindest Reduzierung von Chemiekalien, Schonung der Umwelt, Schutz der Verbraucher u.v.m.

Von Vorteil ist, das Rhamnolipide natürliche antibakterielle, antiviruelle und antifungizide  Eigenschaften haben –

from nature - for nature

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

RHAMNOLIPIDE verfügbar.

Wir freuen uns mitteilen zu können das wir ab sofort Rhamnolipide (Biotenside) anbieten können.

Vorläufig sind die Rhamnolipide in einem zellfreien Kulturüberstand, also in flüssiger Form mit verschiedenen Konzentrationen verfügbar. In Kürze werden dann auch pastöse und getrocknete-reine Varianten verfügbar sein. Alle unsere Rhamnolipide sind aus mikrobiologischer Herstellung. Unser Stamm JRV-L ist eine wilde, ursprüngliche Form, also nicht gentechnisch verändert und ist nicht pathogen.

Tenside biologischen Ursprungs werden als "Biotenside" bezeichnet. Biotenside zeigen einen hohen Wirkungsgrad bei zugleich guter biologischer Abbaubarkeit. Biotenside zeichnen sich durch folgende günstige Eigenschaften aus:

  • Strukturvielfalt
  • Günstige Tensideigenschaften
  • Keine Toxizität
  • Antibiotische Wirkung
  • Biologische Abbaubarkeit
  • Produktion aus Nachwachsenden Rohstoffen

Aufgrund ihrer sehr guten grenzflächenaktiven Eigenschaften, ihrer Bioverträglichkeit und biologischen Abbaubarkeit sind Rhamnolipide von großem Interesse für einen Einsatz als Emulgatoren sowohl im Umwelt-, Industrie- und Haushaltsdetergentien-, Lebensmittel- und auch Pharmabereich. Zudem können die Rhamnolipide Ausgangssubstrate zur Herstellung von Rhamnose, Rhamnosederivaten (z. B.: Furaneol ®) und ß-Hydroxy-Fettsäuren für Anwendungen in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie sein.

Damit sie sich von der hohen Qualität unserer echten mirkrobiologische Rhamnolipide überzeugen können haben sie die Möglichkeit ein Testset zu ordern. Sie erhalten in diesem Testset Rhamnolipide in unterschiedlichen Konzentrationen mit einem Gesamtgehalt von mindestens 20 Gramm reinen Rhamnolipiden. Es kann jeweils nur ein Testset geordert werden! Den Preis (Schutzgebühr) des Testsets erfahren sie von uns bei Kontaktaufnahme.

Bei Interesse setzen sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung.

Bei dem Feldversuch auf dem Landesversuchsgut Schwerwitz konnten hervorragende Ergebnisse erreicht werden:

Durch das Coating wurde neben einem gleichmäßigeren Bewuchs der Fläche eine stärkere Bestockung beobachtet!!

Das mit Mineralcomposit und Rhamnolipiden gecoatete Saatgut wurde 14 Tage später ausgesäht und 14 Tage früher geerntet - dies bedeutet eine Verkürzung der Wachstumszeit von ca. 4 Wochen bei gleichzeitiger Ertagssteigerung von ca. 30%

Weitere Infos hierzu finden sie auf der internen Dropbox unter Präsentationen!!

Diese Ergebnisse beweisen, das Biotensidon / Purmin alle Erwartungen erfüllen konnte.

Weitere Anwendungen befinden sich derzeit in der Probephase.

               
                        Kontrolle                                                    mit Coating                                                        
Die Biotensidon/Purmin haben in Zusammenarbeit mit dem pharmazeutischen Institut Greifswald und dem Polytechnischen Institut in der Ukraine einen Feldversuch gestartet. Auf 4ha Land soll nachgewiesen werden, das das neue Coating System mit Rhamnolipiden der Biotensidon/Purmin deutliche Ertragssteigerungen in der Landwirtschaft bei gleichzeitiger Reaktivierung der Bodenqualität mit sich bringt.
Nach bisherigen Laborergebnissen kann das Wachstum von Pflanzen jeglicher Art durch Coating des Saatgutes auf bis zu 190% gesteigert werden, ebenso der Ertrag. In Zahlen bedeutet dies für den Landwirt ein Netto-Mehrertrag bei der Ansaat von Weizen in Höhe von bis zu 600 € je ha bei der Annahme einer Ertragssteigerung von nur 30%.
Das Coating ist wie gewohnt rein biologisch und ungiftig. Bei Bedarf kann dem Coating auch ein zusätzlicher Dünger oder Insektizid zugegeben werden. Eine solche Zugabe ist jedoch meist nicht erforderlich, da durch unser Coating auch die natrüliche Wiederstandskraft der Pfllanzen deutlich erhöht wird. Es kann nahzu jede Art von Saatgut gecoated werden!! Ein weiterer positiver Effekt bei unserem Coating besteht darin, das die Coatinghülle die Versorgung der Pflanzen mit Wasser durch die Fähigkewit der Wasserspeicherung auch in Trockenperioden deutlich vereinfacht (Weniger Bewässerung = Wasserersparnis) Das Coatingverfahren ist zum Patent angemeldet.
Gemeinsam mit der Universität Bogor/Indonesien und den Professoren Shulga, Karpenko und Nahrowi startet die Biotensidon ein Forschungsprojekt zum Thema Tiermast. Durch Unterstützung unserer Rhamnolipide soll nachgewiesen werden, das das Wachstum als auch der Fleischertrag bis zu 30% gesteigert werden kann bei gleichzeitiger Einsparung von Futtermitteln und Tiermedizin.
Dies alles 100% biologisch und ohne Nebeneffekte wie sie bei Vergabe von z.Bsp. Antibiotika bekannt sind.